• Vor Ort in Ostende

    Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern vor Ort gehören für mich nicht nur zu meinem politischen Ehrenamt, sondern auch zu der Job-Beschreibung eines Bürgermeisters! Für mich sind es immer wieder schöne Termine – auch wenn es wie heute sehr unterschiedliche und kritische Positionen im gemeinsamen Austausch gibt. Hier sind Anwohner mit der Umsetzung eines Bauprojektes der Stadtverwaltung im Stadteil Ostend nicht zufrieden. Es gilt nun zu vermitteln, um Verständnis zu werben aber letztlich auch darum, eine Verbesserung der Situation für die mehrzahl der Anwohner zu erreichen. Auftrag verstanden! Fotos: Titus Herrmann

  • Keine Infostände von Parteien mehr an den Eberswalder Markttagen

    Am letzten Wochenende habe ich meine lieben Freunde und Kollegen der SPD an ihrem Infostand auf dem Markt besucht. Dabei wurde mir gesagt, dass es erstmals in diesem Jahr durch die Stadtverwaltung und die Marktgilde nicht mehr genehmigt wird, dass Parteien einen Infostand an den gut besuchten Markttagen auf dem Marktplatz und dem Potsdamer Platz platzieren dürfen. Das finde ich sehr irritierend, denn zu einem demokratischen Prozess gehört nach meiner Meinung auch, dass demokratische Parteien sich den Wählerinnen und Wählern in geeigneter Form persönlich vorstellen dürfen. Das sich eine Stadtverwaltung hindernd in diesen Prozess einmischt finde ich fragwürdig. Ich bin fest davon überzeugt, dass unsere Fraktion dahingehend eine Anfrage an…

  • Richtfest am Anbau der Grundschule Finow

    In dieser Woche war ich auf Stippvisite bei dem Richtfest für den Anbau der Grundschule Finow. Unsere Fraktion – mit meinem geschätzten Kollegen Lutz Landmann – hatte sich maßgeblich um diesen Erweiterungsbau bemüht. Weitere Fraktionen und Stadtverordneten schlossen sich der Idee an und wir konnten auch gemeinsam die Holzbauweise durchsetzen. Leider haben sich die Bauarbeiten verzögert, wir hoffen nun aber auf eine rasche Fertigstellung und Inbetriebnahme. Dadurch wird die akute Raumproblematik gelöst und eine zukunftsfähige Raumsituation in der Grundschule Finow und dem Hort geschaffen. Fotos: Titus Herrmann

  • Gegenkundgebung vom Bündnis #unteilbar

    Gern hätte ich am Wochenende auf der Gegenkundgebung vom Bündnis #unteilbar auch ein paar Worte an die Teilnehmer*innen gerichtet. Leider hat es nicht geklappt. Ich möchte Euch meinen Beitrag aber nicht vorenthalten: „Ich bin seit 13 Jahren Stadtverordneter meiner Heimatstadt Eberswalde. Seit mehr als zwei Jahren habe ich nun das zweifelhafte „Vergnügen“, die AfD im Stadtparlament erleben und ertragen zu müssen. Ich finde, da ist es doch mal Zeit für ein Zwischenzeugnis: Die AfD hat bisher in der Stvv nicht EINE Beschlussvorlage eingebracht. Sie hat keinerlei Inhalte FÜR Eberswalde oder die Bürgerinnen und Bürger eingebracht. Sie nehmen oftmals nicht an Sitzungen teil oder kommen nur kurz – wohl um lediglich…

  • Bundesministerin Christine Lambrecht zu Gast in Eberswalde

    Heute folgte ich der Einladung von MdB Stefan Zierke zu einer interessanten Gesprächsrunde mit der Bürgerstiftung Barnim-Uckermark und der Bundesministerin Christine Lambrecht im Bürgerbildungszentrum Amadeu-Antonio in Eberswalde. Die Stiftung stellte ihre vielen Projekte vor und präsentierte sich mit den Partnern und den ehrenamtlichen Aktiven als ein starkes, kreatives und sehr engagiertes Netzwerk. Es wurde darüberhinaus über Chancen und Herausforderungen in der Arbeit der verschiedenen Initiativen diskutiert. So konnte jeder Abgeordnete, ob aus Bund, Land oder Kommune, vieles aus den Erfahrungsberichten für seine weitere Arbeit mitnehmen. Fotos: Kurt Fischer