Wassertretpfad für Eberswalde?

Schon seit einigen Jahren habe ich die Idee, unsere Schwärze für uns Eberswalderinnen und Eberswalder noch erlebbarer zu machen. Inspiriert durch viele Wanderungen durch Orte, die ihre Bäche bewusst bespielen und in das Dorf-/Stadtleben integrieren, kam mir vor einer ganzen Zeit bereits die Idee, Wassertretstationen zum Kneippen auch in unserer Schwärze zu etablieren.

Neben dem Erlebnisfaktor ist Kneippen natürlich auch gesund – es fördert die Durchblutung, den Stoffwechsel und stärkt das Immunsystem.Auf lange Sicht wäre auch ein Ausbau zu einem richtigen Wassertretwanderweg möglich. Gerade weil die Schwärze auch die Nähe zum Zoo, dem Krankenhaus und dem Stadtzentrum hat, würde sich solch ein Eberswalder Gesundheitsrundweg vom Finowkanal und entlang der Erlebnisachse Schwärzetal bis nach Spechthausen absolut anbieten.

Aktuell hat unsere Fraktion einen Prüfauftrag als Beschlussvorlage eingereicht, um zu prüfen inwieweit solche Stationen realisierbar sind. Zuerst sind hier natürlich auch sicherheitsrelevante Fragen zu klären.

Auch der „Partner für Gesundheit e.V.“ wären bei der Umsetzung des Projektes dann mit an Bord. Wir hoffen nun auf Zustimmung der anderen Fraktionen und eine positive Prüfung der Verwaltung.

One Comment

  • Silka Osman

    Tolle Aktion! Viel Kraft und Erfolg.
    Ich wäre dabei und könnte mir vorstellen, dass das großen Anklang findet. ( Familie, Freunde,Erholungs- Kuranwendungen etc)
    Hier gibt es sicher Kooperationen mit Kursveranstaltern, z.B. weitergehende Kurse und Kontakte über Kulturförderung Krankenhaus Private Anbieter,gerade in der Pandemie.

    Viele Grüße aus München von einer alten Eberswalerin
    Silka Osman

    Wir drücken die Daumen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert