Bürgermeister Boginski kandidiert überraschend für den Bundestag

Die Entscheidung von Bürgermeister Boginski überraschend für den Bundestag zu kandidieren, hinterlässt einige große Fragezeichen.

Wie sich der von ihm angekündigte „engagierte Wahlkampf“ für ganz Brandenburg mit der Ausübung seines Amtes als Bürgermeister unserer Kreisstadt vereinbaren lässt, bleibt ersteinmal abzuwarten.

Der Blick der Stadtverordneten auf seine Arbeit wird in den kommenden Monaten nun sicherlich noch kritischer sein. Höchstwahrscheinlich wird sich der Bürgermeister nun auch unangenehmen Fragen stellen müssen.

Mit einem Listenplatz 2 dürfte er fast sicher im September in den Bundestag einziehen, damit genau ein Jahr vor Ablauf seiner regulären Amtszeit als Bürgermeister.

Für mich insgesamt etwas unverständlich. Mein Fokus lag immer und liegt klar auf meiner Heimatstadt. Ob das auch beim Noch-Bürgermeister Boginski jetzt noch der Fall ist, darf stark bezweifelt werden…

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.